Mittwoch, 4. Juli 2018

Suche Interessenten für die Domain www.boutiquehotels.de




Im Kontext zu vorstehenden Beiträgen ist es nach meiner Meinung längst überfällig, dass sich im deutschsprachigen Raum "echte" Boutiquehotels  zusammentun sollten, z.B. in Form einer (Hotel-)Kooperation.

Dazu nachfolgend nur drei Gründe für eine Boutiquehotelkooperation:

1. Es dürfte unstreitig sein, dass der in Deutschland seit nun bereits mehreren Jahren zu beobachtende Zuwachs an neuen Hotels bzw. Übernachtungskapazitäten die bisherigen Marktverhältnisse nachhaltig verändern wird, sowohl für Hotelketten als auch für die Privathotellerie.
Nicht wenige Hotels werden wegen dieser Veränderungen gezwungen sein Ihre Marktchancen neu auf den Prüfstand zu stellen und als Antwort auf die neuen Marktverhältnisse erfolgsversprechende (Re-)Aktionen auf den Weg zu bringen.

Für Boutiquehotels wäre eine Boutiquehotelkooperation zweifellos eine sinnvolle Antwort auf diese Veränderungen.

2. Es könnte in Deutschland für "echte" Boutiquehotels und überzeugte Boutiquehotelgäste eine Win-Win-Situation werden, wenn es eine Boutiquehotelkooperation geben würde, um "echte" Boutiquehotels mit deren Klientel (ebenso potentiell neue Boutiquehotelgäste) leichter zusammenzuführen beim Suchen/Vergleichen und letztendlich Buchen eines "echten" Boutiquehotels.




3. Ausgehend von einem heute in der Hotellerie gängigen Vertriebs-/Buchungsmix

- traditionell über z.B. Telefon, Fax, Brief bzw. via Reisebüros,
  Tourismusbüros, etc.
- online auf der Hotelwebsite
- online über Online Travel Agencys (OTAs)

hätten Mitglieder einer Boutiquehotelkooperation exklusiv einen zusätzlichen/weiteren Vertriebs-/Buchungsweg

- online auf der Website ihrer Boutiquehotelkooperation

Geht man davon aus, dass dieser zusätzliche Onlinevertriebsweg nicht nur zusätzliche Buchungen bringen würde, sondern bisherige OTA-Buchungen (mit der Zeit) auch auf die neue Kooperationswebsite "umleiten" könnte, so wäre das für Kooperationsmitglieder eine reelle Chance sich von den OTAs unabhängiger zu machen und weniger häufig deren Provisionen bezahlen zu müssen.


Was braucht es zur Gründung einer Boutiquehotelkooperation?

1. Dazu braucht es interessierte Hoteliers/Fachleute, die sich nicht scheuen eine Auswahl unter in Deutschland gelegenen Hotels zu treffen, die den Zusatz "Boutiquehotel" bereits in der Vergangenheit zu Recht zum/im Namen führen.
Diese Häuser dann für eine Boutiquehotelkooperation zu gewinnen, das ist/das wäre das Ziel an dieser Stelle.

2.
Dazu braucht es interessierte Hoteliers/Fachleute, die
bereit sind Hotelbetreiber, deren Häuser von ihren Gästen schon längst als "echte" Boutiquehotels wahrgenommen werden (ohne dass das bereits im Hotelnamen erkennbar ist) von der positiven Wirkung eines Namenszusatzes Boutiquehotel zu überzeugen und als Kooperationsmitglieder zu gewinnen.

3. Dazu braucht es
interessierte Hoteliers/Fachleute, die das "Standing" haben bei der Deutungshoheit in Sachen Boutiquehotels  aktiv mitzuwirken und dabei auch neue Aspekte/Entwicklungen anzusprechen.


Warum beschreibe ich eine Boutiquehotelkooperationsgründung und packe die Sache nicht einfach selbst an?

Ganz einfach, ich bin weder Eigentümer/Verpächter und auch nicht Pächter/Betreiber eines Boutiquehotels.

Das steht nicht im Widerspruch dazu, dass ich schon vor vielen Jahren eine Vorstellung davon hatte, welche interessante Entwicklung Boutiquehotels in Deutschland einmal nehmen würden und habe mir deshalb schon damals zwei Domains gesichert.
So erklärt es sich, was ich heute zur Gründung einer Boutiquehotelkooperation beitragen kann/beitragen möchte:

Ich kann für eine Boutiquehotelkooperation in Deutschland Domainnamen anbieten, die sich ideal als Kooperationsname eignen:

www.boutiquehotels.de
www.boutique-hotels.de


Domains unter denen sich nur Boutiquehotels vorstellen können würden, die die Boutiquehotelidee maximal authentisch anbieten/vorleben.

Domains, die sich auch leicht mit jedem (bisherigen) Hotelnamen verküpfen lassen:

Boutiquehotel Mustermann - Member of boutiquehotels.de
oder auch
Mustermann Boutiquehotel -
Member of boutiquehotels.de
oder auch nur

Mustermann
-
Member of boutiquehotels.de

Übrigens:
Der Bundesgerichtshof hat bereits in einer Entscheidung vom 17. Mai 2001 (I ZR 216/99) ausgeführt, dass sehr begehrte Branchen- und Gattungsnamen (Boutiquehotels scheint mir so ein Name zu sein) als Internetadresse für Unternehmen der jeweiligen Branche zulässig sind.

Interessiert?
Für eine Kontaktaufnahme - gerne über das Kontaktformular auf meiner Website oder direkt über meine Mailadresse - bitte ich Sie Ihre Firmen-/Adressdaten nicht zu vergessen.

Website:          www.svbg.info
Mailadresse:    loew@odn.de

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen