Montag, 3. März 2014

Suche Interessenten für Anpachtung oder Kauf der Domainnamen www.boutiquehotels.de und/oder www.boutique-hotels.de


Nach meiner Einschätzung sollten Hoteliers, die an einer gemeinsamen Plattform für echte Boutiquehotels interessiert sind, folgende Voraussetzungen mitbringen:

1. Sie sollten sich zutrauen eine Auswahl unter in Deutschland gelegenen Hotels zu treffen, die den Zusatz Boutiquehotel bereits in der Vergangenheit und zu Recht im Namen führen.

2. Sie sollten bereit sein Hotels, die nach Ihrer Meinung vom Markt bereits als echte Boutiquehotels wahrgenommen werden, dies aber bisher nicht kommunizieren, von der positiven Wirkung eines Namenszusatzes Boutiquehotel überzeugen.

3. Sie sollten eine Win-Win-Chance darin sehen, wenn es - gezielt für Deutschland - zeitnah eine eigene kleine (aber feine) Plattform geben würde, um  überzeugte Boutiquehotelgäste und echte Boutiquehotels leichter zusammenzuführen, beim Suchen und/oder Vergleichen und/oder Buchen eines echten Boutiquehotels.

Für Boutiquehotels in Deutschland bieten sich dafür/für so eine Plattform die Domainnamen
www. boutiquehotels.de
und/oder
www.boutique-hotels.de
geradezu ideal an.


Bei Interesse/für Erstkontakte:  loew@odn.de

Freitag, 5. April 2013

Boutiquehotel als fester Namenszusatz! Bringt das was, bringt das was in Deutschland?


Unstreitig dürfte sein, dass in Deutschland zwar immer mehr - aber dennoch bisher nur vergleichsweise wenige - Hotelbetreiber ihre Häuser als Boutiquehotels verstehen/verstanden haben möchten und den Zusatz Boutiquehotel bewußt (und gleichermaßen berechtigt) auch im/zum Hotelnamen führen.

Würde man für Deutschland eine Hoteliste erstellen, die den Namenszusatz Boutiquehotel verwenden, so könnte man  unschwer erkennen, dass sich bei nicht gerade wenigen dieser (Boutique-)Hotels wesentliche bzw. gängige Definitionsinhalte (siehe vorstehender Blog) nicht finden/nicht finden lassen.
Überraschend ist das nicht, sondern zweifellos dem Umstand geschuldet, dass den (Namens-)Zusatz Boutiquehotel jeder Hotelbetreiber verwenden kann, ohne eine wie auch immer geartete Regulierung.
Andererseits gibt es in Deutschland zwischenzeitlich immer mehr Häuser, die vom Markt und/oder ihren Gästen als echte Boutiquehotels empfunden/beschrieben werden und dennoch den Namenszusatz Boutiquehotel nicht führen.

Schade, meine ich. Denn wo Boutiquehotel drauf steht, sollte da nicht auch ein echtes Boutiquehotel dahinter stecken?




Dienstag, 20. November 2012

Was eigentlich ist ein Boutiquehotel?



Wikipedia:
Der Marketing-Begriff Boutique-Hotel kommt aus den USA und beschreibt kleine und luxuriöse Hotels, wie sie auch in Europa immer häufiger anzutreffen sind.
Boutique-Hotels unterscheiden sich in der Regel von großen Hotelketten ... durch persönlicheren Service und Gestaltung, da die Hotels meist inhabergeführt sind. Die ersten Boutique-Hotels gab es in den 1980er Jahren in großen Städten wie  New York City, San Francisco und London. ...


Escapio:

Die Boutique Hotels Deutschland sind kleine, luxuriöse Hotels, die meist mit einem bestimmten Stil oder Thema eingerichtet sind. Sie bieten großen Komfort und hohe Technik sowie persönlichen Service. ...


Kobrun Vidisdottir (Managing Director of the 101 Hotel in Reykjavik, Iceland):
In recent years, boutique hotels have emerged as the most liked guest accommodation all over the world. But the ironic fact here is that no one exactly knows what is the real meaning of the term 'boutique' or why this term is used in connection with hotels and what are the benefits of staying in this type of hotels. ...
The first quality is none other than size of the hotel. ... a hotel with not more than 100 rooms can be pompously called a boutique hotel.
The second quality ... is the atmosphere of that hotel. ... When used in context of boutique hotels, the term atmosphere comprise of decor, ambience, personalized service, mind-set of hotel staff and most importantly a know-how of how these all can combine and create a sense of closeness among the guests which will further add to the popularity of any hotel. ....
Another factor which every boutique hotel must have is a great service. ... The staff of a boutique hotel ... should know in advance, the needs and requirements of their guests rather than just responding it when asked to do so. ...
Another very important factor for a boutique hotel ... is its very unique theme. ...  This fact can be supported by the example that we can see different themes in every boutique hotel from New York to Washington. Original artwork in lobbies, designer equipments in bathrooms, complimentary wine and champagne, guest's favorite CD collection, all these are very important factors in making a hotel a boutique hotel.
With all these factors included, the definition of a boutique hotel could be, it is an accommodation that makes their guests feel happy and contented while staying there, makes them feel extraordinary,  ... and makes them to recognize that this hotel is worth discussing with others.


Dr. Georg Bleile (Professor an der Akademie für Touristik Freiburg):
... Boutiquehotels liegen im Trend. Boutiquehotels sind das genaue Gegenteil zu den großen und anonymen Häusern der Hotelketten. ... Das ideale Boutiquehotel steht in ruhiger, guter Lage. Das Gebäude ist schön oder historisch bedeutsam oder besitzt zumindest einen besonderen Charakter. Oft handelt es sich um stilvoll renovierte Altbauten. Die Zimmer sind geräumig. Ausstattung und Mobiliar harmonieren, sind komfortabel und werden tadellos gepflegt; dazu gehören auch antike Stücke. ...  Viele Details prägen den Service und die persönliche Atmosphäre. ... Auch technisch ... gut ausgestattet. ... Trotz gutem Service sind die Boutiquehotels nicht unbedingt teuer. ...



Hinweise und/oder Erläuterungen zu Boutique-Hotels finden sich auch unter:

http://pagewizz.com/boutique-hotels-was-ist-das-eigentlich-31720/

http://www.woll-magazin.de/2014/09/16/hotelunterkunftsarten-was...

http://www.surprice-hotels.com/hotel/boutique-hotels